Gott kann sich irren, ABER VERSUCHT SOFORT, SEINEN IRRTUM ZU HEILEN.

 

 

Kommentare  

0 #1038 Christian Fabrica 2021-06-14 12:31
Hallo Christia,dasunwiderstehlicheVordringendesWissens der Wissenschaft, Gott immer weitere Geheimnisse Seiner 4 Milliarden Jahre langen Evolution zu entreissen, dieser Eroberungszug Gottes für sich und gegen sich zugleich, hat vielleicht mit der Rückkehr der Religionen zu tun, die inmitten der Welt der Aufklärung einen kurzen oder mächtig verkürzten Weg Weg zu Gott versucht zu finden. Es ist die Religion der Wissenschaft.(815 Statements im Buch im Treditions-Verlag in Hamburg).H
Zitieren
0 #1037 Christian Fabrica 2021-06-12 16:29
Hallo Christian, wie die Chimäre einer klassenlosen Gesellschaft wider besseres Wissen nirgends auffindbar ist, so tritt der Klassenkampf der Klassen umso deutlicher in der Geschichtedes Menschen zutage. Klerus gegen Adel, Freie gegen Leibeigene, Städte gegen Bauern, Gebildete gegen Ungebildete, Religiöse gegen Atheisten, Arme gegen Reiche Reiche gegen Arme. Gott sorgt für das Überleben, Klassen sind Ihm völlig egal. (815 Statements im Buch im Treditions- Verlag ) Holger v.P.
Zitieren
0 #1036 Christian Fabrica 2021-06-11 16:04
Hallo Christian, als Karl Marx vor 100 Jahren die Wiederkehr der klassenlosen Gesellschaft postulierte, hatte er wenig Ahnung, was Gott in seiner Evolution nach 4 Milliarden Jahren an Klassen des Lebens geschaffen hatte. Milliarden von Arten, jede eine Klasse für sich, aber das genügte Gott nicht nach 4 Milliarden Jahren, denn Er schuf in 4 Millionen Jahren eine Oberklasse von Tieren: Die Menschen. Eine klassenlose Gesellschaft ist für Gott eine Utopie. (815 Statements im Treditions-Verlag) HvP
Zitieren
0 #1035 Christian Fabrica 2021-06-10 16:08
Hallo Christian, was Dein Philosoph oder Hans Jonas for dern, handle so, daß die bisher übliche PraxisderPlünder ungder Natur verhindert wird, diese SichtderWeltprobleme unterliegt einem schweren Fehler, der heißt, es wird gern vergessen, daß auch wir Menschen Natur sind. Solange der inhume Human-Krieg jeder gegen jeden anhält, wird es keine Solidarität mit der Natur geben. Wie auch , denn die Natur ist scheinbar schwächer als wir Menschen. (815 Statements im Buch im Treditions-Verlag) Holger von P.
Zitieren
0 #1034 Christian Fabrica 2021-06-09 16:48
Hallo Christian, wenn Dein Philosoph von einem klassischen Krieg der Interessengruppen spricht, besch schreibt schon diese Sprache eine klassische Lüge. Die Ausgebeuteten sind keine Interessengruppen sondern Opfergruppen. Wer sich als Opfer begreift oder tatsäch lich Opfer ist, frißt ohne es zu wollen, das Gift der Rache in sein Innerstes, zumindest die Unmoral, eine Berechti gung zum Gegen-Diebstahl zu haben. (815 Statements im Buch im Treditions-Verlag in Hamburg) Holger v.P.
Zitieren
0 #1033 Christian Fabrica 2021-06-08 16:19
Hallo Christian, so wie wir von Gott die Beglaubigung erhalten haben, daß Demokratie die einzige gottgewollte Staatsform ist, so erhalten wir auf Befragen Gottes, ein vernichtendes Urteil, daß auf den gehobenen Ebenen der Gesellschaft, das Wort Altruismus eine freche Lüge ist. Auf den hochkapitalisierten Ebenen der Gesellschaft existiert ohne Vorbehalt der Raubkapitalismus eher noch vom Staat begünstigt. Cum Ex-Steuer-Diebstahl unfass barer Skandal..(815 Statements im Treditionsverlag) HvP
Zitieren
0 #1032 Christian Fabrica 2021-06-07 16:25
Hallo Christian, in eigener sache stoßen wir Vitalier auf die latente Diskussion, ob wir nicht von denunsgewährten Wohltaten des Lebens etwas zurück geben wollen an das Leben, an die Gesellschaft, an die Evolution unseres Lebens Das kann nur funktionieren, wenn wir wirklich Wohltaten erfahren durften. Aber der Diebstahl an Lebens qualität, den wir erfahren mussten, läßt uns grimmig zurück und uns auf die uns angetanenen Missetaten zurück blicken. (815 Statements im Buch Treditionsverlag)
Zitieren
0 #1031 Christian Fabrica 2021-06-06 16:18
Hallo Christian, natürlich kommt Dein Philosoph nicht an dem kategorischen Imperativ vorbei, verhalte dich so, daß die Maxime deines Handelns jederzeit als Prinzip einer all gemeinen Gesetzgebung dienen könnte. Übersetzt heißt das, handle so, daß dein Handeln allenanderenMenschen aufgezwungen werden kann. Finde heraus, wie dein Han deln so dem Handeln Gottes gleichen kann, daß du es allen aufzwingen kannst.Das ist das Tor zur Hölle. (815 Statements im Buch Treditions-Verlag Hamburg) Holger
Zitieren
0 #1030 Christian Fabrica 2021-06-05 16:42
Hallo Christian, was für ein Aufstand Dein Philosoph um die Mystik macht, die er gerade wegen ihrer Geheimnisse liebt. Alle Mystiker heben das Geheimnis um Gott in den Himmel, was wir Vitalier total ablehnen, denn wir sehen Gott als Leben in allem, was lebt, sichtbar underforschbar. Allein der Himmel als bevorzugter Ort der Mystik ist als Teil des Universums gottlos und tödlich. Ausgenommen natürlich Wolke 7 als Teil vom Reich Gottes. (815 State ments über Gott als Buch im Tredition-Verlag). Holger vP
Zitieren
0 #1029 Christian Fabrica 2021-06-04 16:29
Hallo Christian, wie kann ein angeblich moderner Philo soph wie Deiner, behaupten, daß eine Verdopplung der Welt in eine diesseitige und in eine jenseitige gesche hen sei ? Und behaupten, daß diese Verdopplung durch die Aufklärung ver annlasst wurde, die eine progressive Aufräumung des Jenseits bewirkt habe ? Es gibt kein Jenseits ! Auch das bereits geschehene Vergangene, das nicht mehr existiert, liegt nicht im Jenseits. Die große Umwandlerin, die Zeit, hat nichts gebracht. (Buch i.Verlag)
Zitieren

Kommentar schreiben